Hallo liebe RCMler,

und weiter geht es mit meiner Berichterstattung. Zunächst möchte ich noch in eigener Sache kurz erwähnen, dass ich mich von dem Schock, die Clubmeisterschaft 2015 doch noch verloren zu haben, wieder erholt habe. Die Verlockung, den Geldkoffer von Stephan Schroers anzunehmen, war wohl für Dieter Hohnen zu groß und so blieb mir dann nur der 2te Platz!

Neeee, alles gut! Ich hoffe, das dies hier grad keiner ernst genommen hat smile

So ging es wieder voll motiviert in die neue Saison 2016!

Als erstes stand wieder unser Kartrennen am 18.02.16 in Kerpen an.

Mit einer Rekordbeteiligung von rund 30 Fahrern (inkl. Gastfahrer), mussten wir sogar 2  Gruppen bilden, da wir nur mit max. 18 Fahrern gleichzeitig starten können. Es wurde kurz ausgelost, wer Gruppe 1 oder 2 ist und da ich Gruppe 2 war, konnte ich mir erstmal in Ruhe Lauf 1 ansehen.

Hier lieferten sich Stefan Göttling und Gunther David zunächst einen engen Fight. Doch Gunther fuhr die etwas konstanteren Rundenzeiten und konnte so den Sieg im ersten Lauf einfahren obwohl Stefan sogar die etwas schnellere Rundenzeit ablieferte. Lukas Moesgen konnte den dritten Platz belegen. Dahinter folgten auf dem vierten Platz Robert Hinzer und die Top 5 komplettierte Knut Wienandts.

Im zweiten Lauf konnte ich mein Ziel, den Lauf zu gewinnen, in die Tat umsetzen. Ich konnte mich schnell von Stephan Schroers absetzen und mit guten und konstanten Rundenzeiten relativ sicher ins Ziel einlaufen. Überraschend war dann allerdings, dass unser neues Clubmitglied Tom Coruk auf Rang drei fuhr und noch vor Oliver Dietz mit Platz 4 sowie einem weiteren neuen Clubmitglied, Sven Schaller, der Platz 5 belegte, eintraf.

Da nun ein Gesamtergebnis gefunden werden musste, wurde die schnellste Runde eines jeden Fahrers mit in die Wertung einbezogen.

Dort konnte ich wiederum vor Stephan Schroers landen und so den Gesamtsieg für mich verbuchen. Durch eine Punktgleichheit kamen dann Gunther David und Stefan Göttling zusammen auf Platz 3.

Die gesamte Tabelle könnt ihr inzwischen aber auch auf unserer Homepage nachlesen.

Und so begann die RCM Club- (Welt-)meisterschaft 2016 für mich wie die letzte 2015. Und wenn wir alle zusammen halten könnten wir es ja vielleicht dieses Jahr schaffen, Stephan vom Thron  zu stoßen (bitte nicht zu ernst nehmen).tongue-out

Auch der Bericht zur Ori ist bereits in Arbeit und folgt in Kürze.

Wir sehen uns vielleicht auf dem nächsten Clubabend.

Bis dahin „Hals und Beinbruch“

Ralf Vergosen

Suchen:

Termine:

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen